30.1.2009: Iguazu

Es ist schon spaet, ich bin muede vom langen, heissen Tag im Dschungel, und daher fasse ich mich kurz. Es ist in Worten ohnehin schwer zu beschreiben, welche Eindruecke diese gigantischen Wasserfaelle hinterlassen.
Also buenas noches und hasta pronto! Proxima parada: Buenos Aires.

Ueberblick ueber einige Wasserfaelle

"Garganta de Diablo", der Teufelsschlund

Ja, hier ist schon einige Vorsicht geboten!

Diese Waschbaerenart lungert an einigen Ecken herum.

Die "Taufe" mit dem Speedboat habe ich natuerlich mitgemacht.

Kommentare:

  1. Hey Uwe,

    heute finde ich mal wieder die Zeit, dein Blog zu verfolgen.
    Die heutigen Bilder sagen auch ohne viele Worte genug aus. Gewaltig und imposant sind die Eindrücke.

    Vielen Dank das du uns an deinen reichlichen Impressionen teilnehmen läßt.

    Weiterhin viel Spaß.

    Viele Grüße aus dem kalten Deutschland.
    Jochen

    AntwortenLöschen
  2. Hi Jochen,
    hihi, die Bus- und Taxifahrer fragen mich immer wieder, wie gerade das Wetter in Deutschland ist. Bei der Antwort habe ich dann immer ein hämisches Grinsen im Gesicht... >:-)

    AntwortenLöschen